Adae, Barbera d'Alba DOC Superiore 2016 € 15,00 € 20,00/l Best.-Nr. R84
Adae, La Biòca

Trauben: 100% Barbera d'Alba; 15% Vol.; DIAM-Naturkorken

Lage: Santa Rosalia in der Gemeinde Alba

Jahr der Auspflanzung: vor mehr als 50 Jahren; Ernte: September 2016

Vinifikation:
3 Tage Kaltmazeration. 15 Tage alkoholische Gärung ohne Temperaturkontrolle mit regelmäßiger Umwälzung im Stahltank. 21 Tage Maischestandzeit nach Ende der Gärung.

Ausbau:
12 Monate in Tonneaus (500 l) aus Eichenholz in 2. und 3. Belegung

Produktionsmenge: 900-1500 Flaschen

Der Weinberg:
Gelegen in Santa Rosalia di Alba, an der Grenze zur Gemeinde Grinzane Cavour, reine Südlage. Die Rebstöcke sind über 50 Jahre alt, das genaue Jahr der Auspflanzung ist jedoch unbekannt.

Die Traube:
Der Barbera wird ist eine ortstypische Traube des Piemont und eine der zehn meistangebauten Traubensorten Italiens.

Der Wein:
Die Trauben aus dem alten Weinberg bringen einen Barbera hervor, der durch seine Tiefe und Reichhaltigkeit besticht - fast wie ein Barolo! Die typisch fruchtigen Aromen der Barbera-Traube sind mit zarten Holznoten unterlegt.

Der Name:
Die Trauben für den ersten Jahrgang dieses Weins (2012) stammten von einem anderen Weinberg, dessen Vorbesitzerin Ada hieß. Lateinisch "Adae" bedeutet "von Ada".

Das Etikett:
Der bekannte russische Schriftsteller Wladimir Nabokow, Autor des berühmten Romans "Lolita", hat auch einen Roman mit dem Titel "Ada" geschrieben. Nabokow war indes nicht nur Schriftsteller, sondern auch ein engagierter Schmetterlingsforscher, und erwähnte seine Lieblingsinsekten in all seinen Büchern (allein in "Ada" 16 Mal). Der Schmetterling auf dem Etikett ist eine stilisierte Zeichnung von Nabokow.

Weingut La Biòca

La Biòca ist ein kleines Weingut in den Langhe. Seine Weinberge befinden sich in den Gemeinden Monforte d’Alba (Bussia, San Sebastiano), Novello (Ravera), La Morra (Castagni e Croera), Barbaresco (Secondine, Ronchi), und Roddino (Corini). Von insgesamt 16 ha sind 8,6 unter Ertrag. 7,4 ha, die erst kürzlich in der Gemeinde Roddino erworben wurden, werden in den nächsten zwei Jahren neu bepflanzt. Die Kellerei befindet sich in der Ortschaft Fontanafredda in der Gemeinde Serralunga d’Alba. Angeschlossen ist auch ein Agriturismo, in dem 6 komfortable Zimmer zur Verfügung stehen.

La Biòca kultiviert in erster Linie die traditionellen Rebsorten der Langhe wie Dolcetto, Barbera, Nebbiolo, Arneis und Moscato. Auslesen werden auch aus autochtonen Rebsorten (Favorita, Freisa, Pelaverga) sowie aus alten Weinbergen erzeugt (Barbera d’Alba Superiore, Barolo Riserva). Darüber hinaus umfasst das Sortiment diverse Cru von Barolo und Barbaresco.

La Biòсa ist ein piemontesisches Wort und bezeichnet eine energische und durchaus ein wenig dickköpfige Person. Ein passender Name, denn mit bemerkenswerter Hartnäckigkeit ist das Team von La Biòca bestrebt, mit exzellenten Weinen die herausragenden Qualitäten des Terroirs der Langhe zum Ausdruck zu bringen. Der Igel ist das Markenzeichen des Weinguts.

Leben ohne Wein ist möglich, aber sinnlos.