Garofanata IGT 2019 € 9,80 € 13,07/l Best.-Nr. W56
Garofanata, Terracruda

Trauben: 100% Garofanata; 13% Vol.; 6,0 g/l Säure, 2,9 g/l Restzucker; Plantcorc

Die Rebsorte:
Die Protagonisten des Weinguts Terracruda haben es sich in Zusammenarbeit mit der Universität von Ancona zur Aufgabe gemacht, alte lokale Rebsorten aufzuspüren und vor dem Verschwinden zu bewahren. Dabei stießen sie in einem alten Weinberg in der Gegend von Corinaldo (Provinz Ancona) auf die Sorte Garofanata, die nahezu völlig in Vergessenheit geraten war. Lediglich der Rebsortenforscher Bruno Bruni erwähnte sie in den 60er Jahren als Unterart des Moscato Biancho. Terracruda war das erste Weingut, das die Garofanata wieder kultiviert und damit einen Schatz der Weinkultur gehoben hat. Die Rebsorte wir relativ spät geerntet und zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie auch in heißen Jahren einen nur moderaten Alkoholgehalt entwickelt und vor allem ihre wunderbare erfrischende Säure nicht verliert.

Der Wein:
Die Garofanata wird im Stahltank ausgebaut. Im Glas offenbart sie Aromen von Nelkenblüten, Weißdorn, Pfirsich und Citrusfrüchten, am Gaumen gefällt sie mit erfrischender Säure und feiner Mineralität. Es handelt sich um einen sehr raren Wein, von dem nur wenige Tausend Flaschen im Jahr produziert werden.

Der Name:
Garofanata leitet sich aus dem italienischen Wort für Nelke (garofano) ab. Die Winzer gaben ihr diesen Namen wohl in Anspielung an den Duft des daraus erzeugten Weins, der an Nelkenblüten erinnert.

Weingut Terracruda

Das Weingut wird von drei Familien getragen und produziert seit gut zehn Jahren Weine auf höchstem Niveau. In den Weinbergen, die nahe der Ortschaft Fratte Rosa im Grenzbereich der Provinzen Pesaro/Urbino und Ancona gelegen sind, werden auf über 20 ha Fläche ausschließlich regionaltypische Rebsorten wie Aleatico, Bianchello del Metauro und Sangiovese produziert. Der Spiritus Rector im hochmodernen Weinkeller ist Giancarlo Soverchia. Seit dem Jahrgang 2020 tragen die Weine das EU-Bio-Siegel.

Direkt neben der Cantina betreibt das Weingut in einem schön renovierten Haus auch einen Agriturismo. Die vier voneinander unabhängigen Appartements sind ein perfekter Ausgangspunkt, um die faszinierenden Landschaften, reizvollen Städte und natürlich die Weine der Umgebung kennenzulernen. Weitere Impressionen zum Weingut bieten der Fotobericht zu unserem Aufenthalt vom Mai 2016 sowie die Website des Weinguts.

Leben ohne Wein ist möglich, aber sinnlos.