Il Primo, Nero di Troia IGP 2018 € 9,00 € 12,00/l Best.-Nr. R90
Il Primo, Elda Cantine

Trauben: 100% Nero di Troia; 14% Vol.; Verschluss: PlantCorc

Die Rebsorte: Der Nero di Troia ist eine sehr alte süditalienische Rebsorte, die seit etwa 15 Jahren eine Renaissance erlebt. Der Legende nach wurde sie vom Griechen Diomedes aus dem antiken Troja nach Apulien gebracht. Die Sorte ist spätreifend und erbringt eher karge Erträge. An das heiße Klima und die steinigen Kalkböden in der Gegend von Troia ist sie perfekt angepasst. Sortenrein ausgebaut ergibt die Traube alkoholreiche Rotweine mit kräftiger Tanninstruktur und einer unverwechselbaren Aromatik (schwarze Beeren, Lakritze, Leder).

Boden: Kalk, 439 m ü. NN;

Ernte: Ende September, von Hand in kleinen Kisten;

Ertrag: durchschnittlich 7000 kg/ha;

Vinifikation:
Temperaturkontrolliert im Stahltank

Ausbau:
6 Monate im Stahltank, 3 Monate Flaschenreifung;

"Il Primo" war der erste Nero di Troia des Weinguts und legte damit gleichsam das Fundament für seine gesamte Weinproduktion. Intensive Aromen von schwarzen Beeren, Lakritze und Leder sind absolut typisch für diese Rebsorte und entfalten sich wie beim Il Primo bereits in der im Stahltank ausgebauten Version. Aufgrund seiner kraftvollen Tannin- und Säurestruktur sollte man diesen Rosso bevorzugt zu eher deftigen Gerichten genießen und tunlichst von Schokolade fernhalten.

Weingut Elda Cantine

Das apulische Weingut Elda Cantine hat seinen Sitz in der Stadt Troia (Provinz Foggia). Der Ingenieur und Unternehmer Marcello Salvatori, ein Experte für erneuerbare Energien, hat es Anfang der 2000er Jahre ins Leben gerufen und das Projekt seiner Mutter Elda gewidmet. Ein wichtiger Grundpfeiler in der Philosophie des Weinguts sind die Prinzipien der ökologischen Nachhaltigkeit. Das Symbol des Weinguts ist die Rosette der berühmten, 1129 geweihten romanische Kathedrale S. Maria Assunta in Troia.

Um die Weinproduktion kümmert sich ein junges Team von Önologen unter der Leitung von Rosalia Ambrosino. Auf knapp 20 ha Weinbergen produziert der Betrieb ca. 100.000 Flaschen pro Jahr. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der sehr alten autochthonen Rebsorte Nero di Troia, die auf den steinigen Böden in der Umgebung von Troia und im heißen Klima Apuliens bestens gedeiht.

Leben ohne Wein ist möglich, aber sinnlos.